Zollwachebeamter/-beamtin

Berufsbereiche: Sicherheitsdienste / Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: ab € 1.540,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

ZollwachebeamtInnen überwachen und kontrollieren die Einfuhr von Waren und Personen an Grenzübergängen und achten dabei auf die Einhaltung von Zollgesetzen und -verordnungen. In Österreich wird Zollwachepersonal vor allem an Flughäfen eingesetzt.

Im Bereich der Wareneinfuhr überprüfen sie Frachtpapiere, Ein- und Ausfuhrgenehmigungen sowie mitgeführte Waren und kassieren vorgeschriebene Abgaben wie Zölle und Steuern. Im internationalen Personenreiseverkehr sind sie für die Kontrolle von Ausweispapieren der Reisenden und deren mitgeführten Gepäckstücken verantwortlich.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Zollfahndung in Betrieben, z.B. zur Aufdeckung von Steuerbetrug, Schmuggel oder illegaler Beschäftigung.

Weiterführende Informationen zu diesem Beruf finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Finanzen. Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Zolltarife und Steuern berechnen und kassieren
  • Gepäckstücke und Fahrzeuge überprüfen
  • Zollanträge bearbeiten
  • Illegale Ware beschlagnahmen
  • Frachtschiffe überwachen und überprüfen
  • Betriebsbücher kontrollieren

 

Siehe auch den Beruf ZolldeklarantIn.

  • Bereitschaft, am Wochenende zu arbeiten
  • Bereitschaft zu Schichtarbeit
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Konfliktfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Sinn für genaues Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B. folgende Institutionen und Bereiche:

  • Hauptzollämter
  • Zollfahndungsämter
  • Grenzzollämter
  • Binnenzollämter
  • Verwaltungsdienst
  • Wasserzolldienst

Die Berufsaussichten im Bereich Sicherheit sind allgemein sehr gut. Durch den wachsenden Bedarf an Sicherheitsmaßnahmen steigt die Nachfrage nach qualifiziertem Personal tendenziell. Eine Spezialisierung zum/zur ZollfahnderIn kann die beruflichen Chancen erhöhen.

Ebenso ist die Aneignung von spezifischem Fachwissen in den Bereichen Wirtschaft, Recht und öffentliche Verwaltung hilfreich.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Sicherheitsorgan (m/w)", dem der Beruf "Zollwachebeamter/-beamtin" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Die Ausbildung zum/zur ZollwachebeamtIn ist gesetzlich geregelt.

Zunächst wird eine 2-jährige Grundausbildung durchlaufen, die sowohl theoretische als auch praktische Phasen beinhaltet. Daran anschließend folgt die Funktionsausbildung, in der das fachspezifische Wissen für den jeweiligen Tätigkeitsbereich vermittelt wird.

Ausbildungsorte sind die Bundesfinanzakademie und die Betriebe des jeweiligen Einsatzortes, wie z.B. Zollämter oder Flughäfen.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus den Bereichen "Sicherheitsdienste" und "Verkehr, Transport und Zustelldienste" anzeigen