Karrierekompass
Logo

Lehrberufe

Büchsenmacherin
Büchsenmacher

Seite drucken Facebook

BüchsenmacherIn

Lehrberufe

Lehrzeit:
3 Jahre


Tätigkeitsmerkmale

BüchsenmacherInnen stellen Jagd- und Sportwaffen her und führen die Wartung und Reparatur der Waffen durch. In Kleinbetrieben des Büchsenmachergewerbes verkaufen sie auch Schusswaffen, Munition und Waffenzubehör und beraten die Kunden über Bauart und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Neuanfertigung von Schusswaffen. Ihre wichtigsten Erzeugnisse sind Einzelteile von Schusswaffen (z.B. Gewehrabzüge, Gewehrschäfte, Patronenmagazine) sowie Jagd- und Sportgewehre und Pistolen.

Bei der Herstellung eines Gewehres fertigen die BüchsenmacherInnen zunächst die einzelnen Waffenteile aus Metall (vor allem den Lauf und das Verschluss-Stück mit dem Abzugs-, Zünd- und Sicherungsmechanismus) sowie den Schaft aus Holz oder Kunststoff an; dabei arbeiten sie mit Dreh-, Bohr-, Fräs- und Hämmermaschinen. Die einzelnen Waffenteile unterziehen sie dann einer Feinbearbeitung, um ihre Passgenauigkeit zu erhöhen. Schließlich bauen sie die Waffenteile zusammen und verbinden sie mit Bolzen oder Schrauben. Sie montieren die mechanischen oder optischen Zielvorrichtungen (z.B. ein Zielfernrohr). Am Schießstand schießen sie die Waffen ein und kontrollieren bzw. korrigieren die Einstellung der Zielvorrichtungen.

Im Wartungs- bzw. Servicebereich überprüfen sie die Waffen, die von den KundInnenen zur Reparatur gebracht werden und stellen die genauen Ursachen von Funktionsmängeln fest. Sie zerlegen die Waffe und tauschen schadhafte Teile aus; fallweise fertigen sie auch Ersatzteile, die nicht mehr serienmäßig erzeugt werden, neu an (z.B. für ältere Waffenmodelle). Auf Wunsch der KundInnen bringen sie auch Gravuren (z.B. Ornamente und Schriften) auf den Metall- und Holzteilen der Waffe an.


zurück zurück
Kurz-/Spezialausbildung
BordtechnikerIn
HufschmiedIn