Ausbildungsform auswählen

Public Relations Assistant (PR-AssistentIn)

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.750,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

AssistentInnen im Bereich Public Relations (PR) unterstützen die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit bei der Erstellung und Umsetzung von PR-Initiativen und innovativer Marketingstrategien.

Es geht vorwiegend darum, für ein Unternehmen, ein Produkt oder für eine Person ein positives Image in der Öffentlichkeit zu entfalten und zu pflegen.

Zu diesem Zwek ist umfangreiche Medienarbeit zu leisten. PR-AssistentInnen wirken bei der Gestaltung entsprechender Kommunikations-Kampagnen für Produkte und Dienstleistungen mit. Sie achten darauf, dass diese Inhalte im Einklang mit der jeweiligen Marketing-Strategie der AuftraggeberInnen sind. Zudem berücksichtigen sie die Einhaltung von Budget- und Zeitvorgaben.

PR-AssistentInnen führen Recherchen durch um wichtige Medienkontakte der KundInnen zu identifizieren und erforschen Branchentrends. Sie erstellen einen Vorschlag für ein Konzept zur Entwicklung der passenden Kommunikationsstrategie und zur strategischen Verbreitung der Werbemaßnahmen. Dazu gehört auch das Entwickeln und Optimieren entsprechender PR-Materialien (Broschüren, Präsentationen, Imagefilme).

Sie wirken bei der Koordinierung von E-Mail Kampagnen und Events mit. Sie stellen Inhalte für Kampagnen über Onlinekanäle wie z.B. Twitter und Facebook bereit. Je nach Anforderung entwickeln sie neue Ideen für Geschichten und fügen Texte mit Video-Content zusammen. Sie führen Kundenbefragungen durch, dann visualisieren und präsentieren sie die Ergebnisse.

PR-AssistentInnen bereiten Unterlagen für Pressemitteilungen vor. Sie erstellen Inhalte für Fallstudien, White Papers und Firmen-Newsletter. Zudem verfolgen sie die Berichterstattung in den Medien und nutzen Tools zur Überwachung Social-Media-Reichweite.

Siehe auch die Berufe PR-BeraterIn, PolitikwissenschaftlerIn, WirtschaftspsychologIn, WerbetexterIn.

Gute Allgemeinbildung, sattelfeste Rehtschreibung, Fähigkeit Zusammenhänge herzustellen, Kreativität, gutes Auftreten und Kommunikationsgeschick, Organisationsgeschick und gutes Zeitmanagement, interkulturelle Kompetenz.

Berufliche Möglichkeiten bestehen vor allem in den Bereichen Medien und Public Relations (PR), welche unterschiedliche Tätigkeitsfelder bieten: Inhaltliche Produktion als RedakteurIn oder JournalistIn (Text, Grafik, Audio, Video), diverse Aufgaben als Pressearbeit bzw. Medienarbeit, Konzeption und Erstellung von Werbe- und PR-Kampagnen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "PR-BeraterIn", dem der Beruf "Public Relations Assistant (PR-AssistentIn)" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Je nach beruflicher Schwerpunktsetzung eignen sich dafür sowohl allgemein bildende als auch berufsbildende höhere Schulen - vor allem mit kaufmännische bzw. wirtschaftlicher Ausrichtung.

Fachschulen und Handelsakademien bieten verschiedene Ausbildungsschwerpunkte im Bereich Marketing, Marketing und Kommunikation oder Medienmarketing an.

Relevante Studienrichtungen sind z.B. Publizistik, Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaften, Journalismus und Unternehmenskommunikation, Journalismus und Public Relations, Media- und Kommunikationsberatung.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: