Catering-ManagerIn

Berufsbereiche: Hotel- und Gastgewerbe
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.550,- bis € 1.580,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Der Begriff Catering stammt vom englischen "to cater" und bedeutet mit Nahrungsmitteln beliefern oder verpflegen. Es bezeichnet die professionelle Bereitstellung von fertigen Speisen und Getränken an einem beliebigen Ort.

Tätigkeitsmerkmale

Catering-ManagerInnen organisieren und planen Catering-Events, beraten KundInnen und erstellen Angebote. Weiters sind sie für die gesamte Durchführung vor Ort sowie für die Leitung der Teams verantwortlich. Dazu zählen beispielsweise Köche/Köchinnen und das Servierpersonal.

Es gibt verschiedene Arten von Catering-Events, auf die sich Catering-ManagerInnen spezialisieren können, z.B. das Catering für Hochzeiten, Adventure-Catering oder das sogenannte Flying-Buffet, bei dem die Speisen in kleinen Schälchen zum Gast gebracht werden. Zum Catering im weiteren Sinne zählt auch die Versorgung von Schulen und Kantinen mit Menüs oder die Speisenzubereitung und -auslieferung im Rahmen von "Essen auf Rädern".

Catering-ManagerInnen arbeiten auch im Bereich des Airline-Catering. Dort sind sie für den reibungslosen Ablauf der rund um die Uhr stattfindenden Menüproduktion für Fluglinien in der Zentrale bis hin zur Übergabe an das Airline-Servicepersonal zuständig. Eine weitere Spezialisierung kann auch im Bereich des International-Event-Catering angestrebt werden.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Catering-Events organisieren und durchführen
  • KundInnen beraten
  • Konzepte für das gastronomische Angebot ausarbeiten
  • Das Budget und den Wareneinsatz kalkulieren
  • Angebote von LieferantInnen einholen
  • Lebensmittel beschaffen
  • Personal organisieren
  • Abrechnungen durchführen
Siehe auch:
  • Bereitschaft, am Wochenende zu arbeiten
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Gerne kreativ arbeiten
  • Interesse für Gastronomie
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Sinn für genaues Arbeiten
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B. folgende Unternehmen und Branchen:

  • Hotels
  • Catering-Unternehmen
  • Unternehmen mit eigenen großen Küchen
  • Tourismusverbände
  • Kongress- und Seminarveranstalter
  • Event-, Sport- und Freizeitveranstalter
  • Sport-, Gesundheits- und Tourismusverbände
  • Transportunternehmen

Catering-ManagerInnen, die komplexe Abläufe koordinieren können, haben gute Berufsaussichten, wenn sie die richtigen Strategien zur Umsetzung erfolgreicher nationaler und internationaler Veranstaltungen beherrschen. Sie sind sozusagen die EventmanagerInnen der Gastronomie. Daher tragen Fremdsprachenkenntnisse sowie eine Zusatzausbildung im Bereich Food und Beverage oder Event Management zu verbesserten Perspektiven am Arbeitsmarkt bei.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Caterer (m/w)", dem der Beruf "Catering-ManagerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Als Ausbildung kommen vor allem berufsbildende Schulen in den Bereichen Tourismus, Gastronomie oder Hotellerie in Betracht. Eine weitere Zugangsmöglichkeit sind Lehrausbildungen im Bereich Gastgewerbe.

Betriebsinterne Ausbildungsangebote gibt es vor allem bei großen Gastronomie- und Hotelketten. Auch Branchenvertretungen wie z.B. der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) oder Erwachsenenbildungsinstitutionen bieten Ausbildungen im Bereich Catering an.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmöglichkeiten für AbsolventInnen von Fachschulen bieten beispielsweise Aufbaulehrgänge, die zur Matura führen, sowie eine Studienberechtigungsprüfung oder die Berufsreifeprüfung. Diese ermöglichen den Zugang zu Kollegs und Universitäten, z.B. im Bereich Tourismus.

Große Gastronomie- und Hotelketten bilden ihr Personal auch betriebsintern weiter. Zudem bieten branchenspezifische Organisationen wie die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) Weiterbildungen an. Auch bei Erwachsenenbildungseinrichtungen wie BFI und WIFI oder bei privaten Bildungsinstituten können Aus- und Weiterbildungen absolviert werden, z.B. für folgende Bereiche:

  • Barkeeping
  • Controlling im Hotel- und Gastgewerbe
  • Food-and-Beverage-Management
  • Hygienestandards (HACCP) für die Gastronomie
  • Sales Management im Tourismus
  • Sommelier-/Sommelièreausbildungen (für Käse, Wein, Zigarren, Kaffee)
  • Veranstaltungsmanagement und Eventmarketing

Aufstiegsmöglichkeiten bestehen in Funktionen wie Abteilungsleitung, Restaurant- oder Hoteldirektion. Auch der internationale Arbeitsmarkt bietet interessante Perspektiven. Auslandserfahrung und Fremdsprachenkenntnisse erleichtern im gesamten Tourismus-Bereich die Karriere. Berufliche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bestehen auch in Management-Funktionen in verwandten Bereichen, wie z.B. in der Nahrungsmittelbranche.

Eine selbstständige Berufsausübung ist z.B. im Rahmen des reglementieren Gewerbes "Gastgewerbe" möglich. Für reglementierte Gewerbe muss bei der Gewerbeanmeldung der jeweils vorgeschriebene Befähigungsnachweis, z.B. in Form einer Befähigungsprüfung, eines bestimmten Schul- oder Studienabschlusses oder einer fachlichen Tätigkeit, erbracht werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich sowie in der Liste der reglementierten Gewerbe (BMDW).

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus dem Bereich "Hotel- und Gastgewerbe" anzeigen