Ausbildungsform auswählen

KonzepterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.090,- bis € 2.390,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

KonzepterInnen sind für die Entwicklung und für den Verkauf von Werbeprojekten (z.B. Internet-Auftritt) zuständig. Sie erstellen das Konzept zur Durchführung eines Auftrages, das in Zusammenarbeit mit einem Team aus TechnikerInnen, GrafikerInnen, TexterInnen und ProjektmanagerInnen realisiert wird. KonzepterInnen kennen die Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Medien. Dementsprechend prüfen sie die Wünsche und Vorgaben der AuftraggeberIn auf ihre Umsetzbarkeit. Darüber hinaus sind KonzepterInnen für die Präsentation des Entwurfs vor den KundInnen zuständig.

Kreativität, künstlerisches Talent, gute Allgemeinbildung, breit gestreutes Interessenspektrum, rasche Auffassungsgabe, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Sprachgefühl, Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch), Präsentationskenntnisse, Kontaktfreude, gutes Auftreten, Überzeugungsstärke, Durchsetzungs- und Verhandlungskompetenz, Fähigkeit zur Motivation anderer, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Flexibilität, Anpassungsfähigkeit, Stressresistenz, Offenheit für Trends und Zeitgeist, wirtschaftliche Grundkenntnisse.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei PR-, Werbe- und Mediaagenturen, Grafik-Studios, Werbe-, Verkaufs- und PR-Abteilungen von Unternehmen, Verlagen, bei den Massenmedien (Zeitungen, Zeitschriften), bei Markt- und Meinungsforschungsinstituten sowie in der Unternehmensberatung. BeraterInnen für audiovisuelle Medien arbeiten in Werbeagenturen, Medienberatungsunternehmen und Rundfunk- und Fernsehanstalten. MedienpädagogInnen arbeiten im Bildungs- und Kulturbereich sowie in der Forschung. Im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit sind sie auch an Hochschulen, Gymnasien, Realschulen oder Kindergärten beschäftigt sowie in der Erwachsenen- und Weiterbildung. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei Verlagen, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Werbeagenturen, in der Medien- und Lernmittelgestaltung sowie in der Softwareberatung. Auch öffentliche Institutionen (Landesmedienanstalten, politische Parteien, zivile Vereine) bieten Beschäftigungsmöglichkeiten für MedienpädagogInnen. Der Einstieg in die Werbebranche erfolgt – idealerweise bereits während der Ausbildung – meist über Praktika und projektbezogene Mitarbeit. Die Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Bereich sind sehr vielfältig, was sich auch in den entsprechenden Berufsbezeichnungen für leitende Funktionen widerspiegelt wie z.B. Creative DirectorIn, Account SupervisorIn, Account Group Head, Beratungs-GruppenleiterIn, Konzept-TeamleiterIn oder Etat-DirektorIn. IllustratorInnen arbeiten meistens freiberuflich für unterschiedliche AuftraggeberInnen. Oft sind es GrafikerInnen, die auch als IllustratorInnen arbeiten und sich damit ein zweites berufliches Standbein schaffen. Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen vor allem bei Fernsehanstalten und Rundfunksendern, bei Zeitungen und Verlagshäusern sowie im Filmverleih aber auch in verschiedensten privatwirtschaftlichen Unternehmen im Bereich der Produktgestaltung.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Web-DesignerIn", dem der Beruf "KonzepterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Uni:Z.B. Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Visuelle Mediengestaltung, Medienkunst und Medienübergreifende Kunst, Digitale Kunst, Audiovisuelle Gestaltung (Studienzweig innerhalb des Diplomstudiums „Mediengestaltung“), Illustration und Printmedien, Design (Grafik Design, Grafik Design & mediale Gestaltung, Grafik und Werbung), Wirtschaftswissenschaftliche Studien, wie z.B. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing. FH: Z.B. Global Sales Management, Internationales Weinmarketing, Journalismus & Medienmanagement, Journalismus und Unternehmenskommunikation, Kommunikationswirtschaft, „Kommunikation, Wissen, Medien (KWM)“, Mediengestaltung, Medientechnik und -design; MultiMediaArt; Digitale Medien; Informations- und Kommunikationssysteme, Informationsberufe, Informationsmanagement; Informationsdesign, Medienmanagement, Marketing und Sales, Marketing- & Salesmanagement, Produktmarketing und Innovationsmanagement, Produktmarketing und Projektmanagement; Media- und Kommunikationsberatung, Medienmanagement, Informations-Design. Die Zugänge zu Berufen im Bereich der Werbung sind vielfältig. Der berufliche Einstieg erfolgt häufig neben oder im Zusammenhang mit der Ausbildung über Praktika oder projektbezogene Mitarbeit. Im Rahmen dieser Praxiszeiten werden auch fachspezifische Qualifikationen erworben.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmöglichkeiten sind unter anderem Interactive Media Management, Strategisches Informationsmanagement, Qualitätsjournalismus, Public Relations PR PLUS Austria. Neben den Studien bieten auch Universitätslehrgänge Ausbildungsmöglichkeiten in Informationstechnologie und IT-Marketing, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Markt- und Meinungsforschung, Werbung und Verkauf. Darüber hinaus bietet auch die Mehrzahl der Erwachsenenbildungsinstitute Kurse und Lehrgänge im Bereich Werbekommunikation an. Die vorgestellten Berufe können z.T. auch ohne akademische Ausbildung ausgeübt werden, eine einschlägige fachliche Ausbildung ist aber meist von Vorteil.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Handel, Marketing, E-Commerce (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Werbung und Public Relations (Seiten 108-133), Seite 120
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen