Ausbildungsform auswählen

WerbetexterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.480,- bis € 2.080,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

WerbetexterInnen formulieren schriftliche Werbebotschaften, also Texte (nicht Bilder).

Ihr Tätigkeitsfeld reicht dabei von der Konzeption kurzer prägnanter Slogans bis hin zu umfangreichen Texten für Werbeinformationsmaterialien. Dabei achten sie auf deren Tauglichkeit für die Verbreitung in verschiedenen Medienkanälen wie Internet, TV, Radio oder Printmedien.

Ziel der Arbeit ist es, eine Produktidee sprachlich möglichst ansprechend und treffend zu präsentieren, wobei sich die textliche Gestaltung nach dem Produkt oder der Dienstleistung sowie der Zielgruppe richtet.

TexterInnen starten meist mit einem mehrmonatigem Praktikum (Copy-Test) in den Beruf, meistens in einer Werbeagentur oder PR-Agentur. Sie spezialisieren sich meist kurz nach dem Berufseinstieg in einem Bereich, z.B. Online Marketing oder Content Marketing.

Siehe auch die Berufe Creative Director und Content ManagerIn.

  • Sehr gute Rechtschreibung
  • Kreativität und gute Allgemeinbildung
  • Rasche Auffassungsgabe
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch)
  • Stressresistenz für Tätigkeiten unter Zeitdruck
  • Ein gewisses Maß an Extrovertiertheit
  • Offenheit für Trends und Zeitgeist

 

Im Beruf nötig: Kenntnis über die Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation, Werbepsychologie und Suchmaschinenoptimierung.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei Werbeagenturen, Mediaagenturen, Grafik-Studios, Verkaufsabteilungen und PR-Abteilungen (Public Relations), Marketing von Unternehmen, bei Verlagen, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Markt- und Meinungsforschungsinstituten sowie in der Unternehmensberatung und in Tourismusagenturen, wo sie z.B. auch Reisebloggs führen.

Der Einstieg in die Werbebranche erfolgt meist über Praktika und projektbezogene Mitarbeit.

Bei entsprechener (Zusatz)Qualifikation und Interesse kann eine Position als Marketing-ManagerIn angestrebt werden.

Marketing-ManagerInnen diese planen, koordinieren, organisieren und steuern die Durchführung von Marketing-Maßnahmen. Sie stehen in engem Kontakt zur Verkaufsabteilung und zur Geschäftsführung, zu Marktforschungsinstituten, Werbeunternehmen und Medien.

Zudem sind Marketing-ManagerInnen an Entscheidungen über die Herstellung neuer erfolgversprechender bzw. der Einstellung unrentabler Produkte beteiligt sowie an der Entscheidungsfindung für Produktgestaltung und Produktverpackung.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Marketing-AssistentIn", dem der Beruf "WerbetexterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

WerbetexterInnen steigen bei entsprechendem Talent aus den verschiedensten Berufsfeldern ein, z.B. Psychologie, Germanistik, Journalismus oder Marketing.

Die Universitäten und Fachhochschulen bieten verschiedene Studiengänge und Masterprogramme:

  • Publizistik (Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Markt- und Meinungsforschung sowie Medien- und Kommunikationsforschung): Uni Wien.
  • Information/Medien & Kommunikation - Schwerpunkt Marketingkommunikation: FH Burgenland
  • Werbung & Verkauf (Universitätslehrgang): WU Wien
  • Die Werbe Akademie Wien bietet ergänzend Diplomlehrgänge mit einem aufbauenden Bachelorjahr an, z.B. Design und Narration
Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Eine sinnvolle Spezialisierung ergibt sich oft aus dem beruflichen Tätigkeitsfeld heraus. Weiterbildungsmöglichkeiten sind unter anderem Interactive Media Management, Strategisches Informationsmanagement, Qualitätsjournalismus, Public Relations PR PLUS Austria.

Neben den Studien bieten auch Universitätslehrgänge Ausbildungsmöglichkeiten in Informationstechnologie und IT-Marketing, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Markt- und Meinungsforschung, Werbung und Verkauf. Darüber hinaus bietet auch die Mehrzahl der Erwachsenenbildungsinstitute Kurse und Lehrgänge im Bereich Werbekommunikation an.

Die Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Bereich sind sehr vielfältig, was sich auch in den entsprechenden Berufsbezeichnungen für leitende Funktionen widerspiegelt wie z.B. Creative DirectorIn, Account SupervisorIn, Beratungs-GruppenleiterIn, Konzept-TeamleiterIn oder Etat-DirektorIn.

Typische Karriereleiter:

  • Junior TexterIn
  • TexterIn
  • Senior TexterIn
  • Creative Director
  • Executive Creative Director
  • Chief Creative Director/GeschäftsführerIn Kreation
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen