Ausbildungsform auswählen

GlasverfahrenstechnikerIn - Schwerpunkt Hohlglasproduktion

Berufsbereiche: Glas, Keramik und Stein
Ausbildungsform: Lehre
Infos zur Lehrlingsentschädigung
Lehrzeit: 3,5 Jahre ∅ Einstiegsgehalt: € 1.760,- bis € 2.420,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser neue Lehrberuf kann seit 1. Juni 2018 erlernt werden. Er wird als befristeter Ausbildungsversuch geführt, der bis zum 31. Mai 2025 begonnen werden kann.

Tätigkeitsmerkmale

GlasverfahrenstechnikerInnen beschäftigen sich im industriellen Umfeld mit Glas. So reicht das Spektrum - je nach Ausbildungsschwerpunkt - von der Glasherstellung bis zur Produktion von hochwertigen Glasprodukten unterschiedlicher Form, Beschaffenheit und Verwendungszweck.

GlasverfahrenstechnikerInnen – Hohlglasproduktion sind mit der Erzeugung von Glas und der Verarbeitung dieses erzeugten Glases zu Hohlglasprodukten wie etwa Glasflaschen oder Konservengläsern befasst. Dafür benötigen sie Kenntnisse zur Herstellung von Glas - also über die benötigten Rohstoffe - und deren schmelzen zu Glas. Unter Verwendung von speziellen Maschinen, Geräten und Anlagen verarbeiten GlasverfahrenstechnikerInnen – Hohlglasproduktion das erzeugte Glas zu unterschiedlichen Hohlglasprodukten.

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule sollen ausgebildete Lehrlinge in der Lage sein, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

a) Auswählen, Annehmen, Prüfen auf Verwendbarkeit und Lagern der Ausgangsprodukte sowie der Zusatz- und Hilfsstoffe,

b) Herstellen des Gemenges sowie Rüsten, Beschicken, Einstellen, Bedienen und Überwachen der Maschinen, Geräte und Anlagen zur Glasherstellung (wie zB Wannenofen),

c) Verarbeiten von Glas zu Hohlglasprodukten wie zB Flaschen und Konservengläsern unter Verwendung von Maschinen, Geräten und Anlagen wie zB Speiser, Tropfenverteiler, Maschinen für Blas- und Pressverfahren wie Glaspressen, IS-Maschinen, rotierende Formgebungsmaschinen usw.,

d) Nachbehandeln von Hohlglasprodukten (zB mittels Kühlofen, Glasvergütungseinrichtungen, Glasprüfmaschinen usw.),

e) Erkennen und Beseitigen von einfachen Ablaufstörungen im Produktionsprozess sowie Optimieren und Sicherstellen des Materialflusses (Ausgangsprodukte, Zusatz- und Hilfsstoffe und Fertigprodukte) in der Produktion,

f) Überwachen und Sicherstellen der Produktqualität,

g) Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Normen, Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltstandards,

h) Erfassen von technischen Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse.

GlasverfahrenstechnikerInnen beschäftigen sich im industriellen Umfeld mit Glas. So reicht das Spektrum - je nach Ausbildungsschwerpunkt - von der Glasherstellung bis zur Produktion von hochwertigen Glasprodukten unterschiedlicher Form, Beschaffenheit und Verwendungszweck.

GlasverfahrenstechnikerInnen – Hohlglasproduktion sind mit der Erzeugung von Glas und der Verarbeitung dieses erzeugten Glases zu Hohlglasprodukten wie etwa Glasflaschen oder Konservengläsern befasst. Dafür benötigen sie Kenntnisse zur Herstellung von Glas - also über die benötigten Rohstoffe - und deren schmelzen zu Glas. Unter Verwendung von speziellen Maschinen, Geräten und Anlagen verarbeiten GlasverfahrenstechnikerInnen – Hohlglasproduktion das erzeugte Glas zu unterschiedlichen Hohlglasprodukten.

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule sollen ausgebildete Lehrlinge in der Lage sein, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

a) Auswählen, Annehmen, Prüfen auf Verwendbarkeit und Lagern der Ausgangsprodukte sowie der Zusatz- und Hilfsstoffe,

b) Herstellen des Gemenges sowie Rüsten, Beschicken, Einstellen, Bedienen und Überwachen der Maschinen, Geräte und Anlagen zur Glasherstellung (wie zB Wannenofen),

c) Verarbeiten von Glas zu Hohlglasprodukten wie zB Flaschen und Konservengläsern unter Verwendung von Maschinen, Geräten und Anlagen wie zB Speiser, Tropfenverteiler, Maschinen für Blas- und Pressverfahren wie Glaspressen, IS-Maschinen, rotierende Formgebungsmaschinen usw.,

d) Nachbehandeln von Hohlglasprodukten (zB mittels Kühlofen, Glasvergütungseinrichtungen, Glasprüfmaschinen usw.),

e) Erkennen und Beseitigen von einfachen Ablaufstörungen im Produktionsprozess sowie Optimieren und Sicherstellen des Materialflusses (Ausgangsprodukte, Zusatz- und Hilfsstoffe und Fertigprodukte) in der Produktion,

f) Überwachen und Sicherstellen der Produktqualität,

g) Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Normen, ...

Da es sich um einen neuen Lehrberuf handelt, zu dem kein Vorgängerlehrberuf existiert, ist die Einschätzung der Beschäftigungsmöglichkeiten schwierig. Das Berufsbild GlasverfahrenstechnikerIn - Hohlglasproduktion wurde aber unter Berücksichtigung des hohen Automatisierungsgrades, welcher in der glaserzeugenden und glasverarbeitenden Industrie anzutreffen ist, entwickelt. Deshalb ist davon auszugehen, dass mit einer entsprechenden Nachfrage an GlasverfahrenstechnikerInnen - Hohlglasproduktion zu rechnen sein wird.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Glasproduktionsfachkraft (m/w)", dem der Beruf "GlasverfahrenstechnikerIn - Schwerpunkt Hohlglasproduktion" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

offene Lehrstellen

Kollektivvertragliche Mindest-Sätze (Brutto *), alle Beträge in Euro
* Brutto = Wert VOR Abzug der Abgaben (Versicherungen, Steuern)

GlasverfahrenstechnikerIn - Schwerpunkt Hohlglasproduktion - Hohlglasproduktion
Kollektivvertrag (Brutto-Einkommen) gültig ab
Glas be- und verarbeitende Industrie einschließlich der Flachglasschleiferbetriebe (Arbeiter)
gültig ab 01.06.2018
01.06.2018
Glashütten-Industrie: Bereich Flachglas (Arbeiter)
gültig ab 01.06.2018
01.06.2018
Glashütten-Industrie: Bereich Hohlglas (Arbeiter)
gültig ab 01.06.2018
01.06.2018
Glashütten-Industrie: Firma "D. Swarovski und Co." (Arbeiter)
gültig ab 01.06.2018
01.06.2018
GlasverfahrenstechnikerIn - Schwerpunkt Hohlglasproduktion (inkl. Doppellehren)
Dieser Lehrberuf wurde erst am 1.6.2018 eingerichtet!
Anz./Jahr 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
männlich k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 8
weiblich k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 1
gesamt k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 9
Frauenanteil k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 11,1%
Quelle: WKÖ - Wirtschaftskammer Österreich

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Lehrberufe in Österreich - Ausbildungen mit Zukunft (Broschüre)
Reihe: Publikation des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Wirtschaftskammer (WKÖ)
Fundstelle: Holz, Glas, Ton, Seite 84
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Glas, Keramik und Stein" anzeigen