PersonalsachbearbeiterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.440,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

PersonalsachbearbeiterInnen sind für alle administrativen Aufgaben im Bereich der Personalplanung und -verwaltung zuständig. Sie sind meist auch für die Abrechnung der Löhne und Gehälter der MitarbeiterInnen eines Unternehmens verantwortlich. Sie führen die Personalakten sowie die Lohnkonten und melden neue MitarbeiterInnen bei der zuständigen Krankenkasse an. PersonalsachbearbeiterInnen führen auch Stundenlisten sowie Urlaubs-, Krankenstands- und Überstundenlisten. Darüber hinaus erledigen sie auch Korrespondenz und Schreibarbeiten.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Stammdaten verwalten
  • Bewerbungen bearbeiten
  • Arbeitsverträge und Dienstzeugnisse erstellen
  • Mitarbeiterveranstaltungen organisieren
  • Mitarbeiterinformationen verfassen
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Gerne im Büro arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Organisationstalent
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Sinn für genaues Arbeiten
  • Sinn für Zahlen

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Unternehmen aller Branchen
  • Steuerberatungskanzleien
  • Wirtschaftstreuhandkanzleien
  • Öffentliche Institutionen

Für Büro- und Verwaltungsberufe besteht insgesamt eine stabile Nachfrage, z.B. in der Industrie, im Gewerbe, in der Immobilien- und Gebäudeverwaltungsbranche oder in der öffentlichen Verwaltung. Auch bei Unternehmensberatungsbüros besteht eine Nachfrage nach Büro- und Verwaltungspersonal.

Gut ausgebildete PersonalsachbearbeiterInnen haben günstige Berufsaussichten. Je nach Branche und Unternehmen verbessern Fremdsprachenkenntnisse und Zusatzausbildungen in den Bereichen Betriebswirtschaft und Recht zusätzlich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Human-Resource-ManagerIn", dem der Beruf "PersonalsachbearbeiterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine gute Grundlage für diesen Beruf bieten berufsbildende Schulen mit wirtschaftlichem oder kaufmännischem Schwerpunkt. Vertiefende Qualifikationen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen sind vorteilhaft.
 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: